Programm Winter 2015/2016

Do. 17.09.2015
Lille Kartofler Figurentheater

„Die Bremer Stadtmusikanten“


15.30 Uhr
Eintritt 5 €
Vorverkauf Auch & Kneidl 04321/44064

Das Märchen bleibt uns rätselhaft, weil es, wie absichtslos, das Wunderbare mit dem Natürlichen, das Nahe mit dem Fernen, das Begreifliche mit Unbegreiflichem mischt, als ob dies völlig selbstverständlich wäre.

Das Spiel
Das Märchen wird wie ein lebendiges Bilderbuch gespielt. Auf Sprache wird weitgehend verzichtet. Die Handlung wird gespielt, nicht erzählt. Die Figuren sind große Bodenpuppen, etwa ein Meter hoch, aus Textil. Sie sind weich und zum Anfassen gemacht. Matthias Kuchta und Hiltrud Vorberg-Beck stehen/gehen hinter den Figuren und führen sie. Schon bald vergessen die Kinder die Menschen und sehen nur noch die Tiere, teilen ihren Schmerz und ihre Freude.
Weitere Informationen unter
www.lille-kartofler.de

So. 13.09.2015
Eine Veranstaltung des Kunstfleckens Neumünster im
Volkshaus Tungendorf

Los Temperamentos

19.00 Uhr Einlass ab 18.00 Uhr
Eintritt 18,00 €
Vorverkauf im Kulturbüro
Erm. 15,00 €
Restkarten an der Abendkasse

Swantje Tams Freier – Sopran
Anninka Fohgrub - Blockflöte
Hugo de Rodas – Erzlaute/Barockgitarre
Néstor Cortés – Barockcello
Nadine Remmert – Cembalo

« De la Conquista y otros Demonios »
Die Geschichte Lateinamerikas im Spiegel der Barockmusik
Mit Werken von A. Bertali, J. Klein, J. Marín u.a.

Die Musik des barocken Zeitalters hat auf dem lateinamerikanischen Subkontinent eine ganz andere Entwicklung erlebt als in Europa: Sie ist dort immer noch Teil populärer Alltagsmusik, der Folklore. Diese Tatsache greift das Ensemble in seiner Interpretation der Werke auf. Somit entsteht eine spannende Wechselwirkung mit der Klangsprache, die man heute als die der „Alten Musik“ bezeichnet. Lyrische Sonatensätze wechseln sich in diesem Konzertprogramm mit lebhaften Tänzen, hochemotionalen Tonadas und Improvisationen ab und zeigen dem Publikum so die lebendige Geschichte unserer Kulturen. Das Ensemble „Los Temperamentos“ sucht und findet in den von ihm ausgewählten Werken die gesamte Bandbreite menschlicher Emotionen, repräsentiert sich mit seiner Namensgebung aber auch selbst: Die Unterschiedlichkeit, die spezifische Prägung der lateinamerikanischen und westeuropäischen Musiker, nutzen die Mitglieder ganz bewusst, lernen von- und miteinander.
Weitere Informationen unter
www.lostemperamentos.de

Sa. 17.10.2015
Glenfiddle

20.00 Uhr
Eintritt Vvk 14,00 € zzgl. Vorverkaufsgebühr,
(Auch & Kneidl 04321/44064)
Abendkasse 16,00 €


Die Lübecker Folk-Band kehrt nach 15 Jahren ins Volkshaus zurück und spielt auf mit ihrem typischen Mix aus fröhlichen Folksongs, eigenen Singer-Songwriter-Titeln und romantischen irischen Balladen, angereichert mit neuen Stilrichtungen und ungewöhnlichen Instrumenten.
Die Jungs aus dem „Tal der Fiddle“ sind eine Band, die es versteht, sowohl die traditionellen als auch die rockigen Elemente in einem gesunden Gleichgewicht zu halten. Gemäß dem Bandmotto „Tribute to the Celtic Roots“ fährt ein Klassiker nach dem anderen vor und bringt die Zuhörer ins Schwärmen. Man hört die „Greatest Hits“ der keltischen Musik in einem mehrstimmigen Gesang, der sowohl von sehr pfiffigen Solisten als auch von der groovenden Rhythmusgruppe umgarnt wird.
Weitere Informationen unter
www.glenfiddle.de
Fr. 13.11.2015
Blues Night mit
ABI WALLENSTEIN
and Blues Culture
Steve Baker & Martin Röttger

20.00 Uhr
Eintritt Vvk 14,00 € zzgl. Vorverkaufsgebühr,
(Auch & Kneidl 04321/44064)
Abendkasse 16,00 €


Abi Wallenstein: Guitar, Vocals
Steve Baker: Harmonica
Martin Röttger : Cajon

Innovativ, virtuos und immer bestechend authentisch – im Trio mit seinem langjährigen Weggefährten Steve Baker an der Mundharmonika, sowie Cajonspieler Martin Röttger, bildet Abi Wallenstein einen der aufregendsten Acts der heutigen Roots Music Szene in Europa. Abi Wallenstein & Blues Culture bieten eine einmalige stilistische Mischung, die vom tiefen Blues und wilden Boogie bis zu schrägen Rock und herzzerreissenden Balladen reicht. Das energiegeladene Zusammenspiel ist absolut packend, sie ziehen damit einen weiten Spannungsbogen, der den Rahmen der konventionellen stilistischen Klischees eindeutig sprengt und nicht nur Bluesfans, sondern alle Liebhaber guter Musik anspricht.
Weitere Informationen unter
www.abiwallenstein.de
Fr. 11.12.2015
Cafe Royal Salonorchester

20.00 Uhr
Eintritt Vvk 14,00 € zzgl. Vorverkaufsgebühr,
(Auch & Kneidl 04321/44064)
Abendkasse 16,00 €


Bummel Weiss - Violine
Baro Kako Weiss - Akkordeon
Kako Weiss - Saxofon
Clemens Rating - Gitarre
Gerd Bauder – Bass

Zigeunerswing, Ungarischer Csardas, Cafehaus Musik und Pariser Musette

Das Ensemble begeistert das Publikum in ganz Deutschland und Europa mit ihrer ebenso ausdrucksvollen wie temperamentvollen Musik, die Lebensfreude sowie Melancholie mit größter Leidenschaft zu vermitteln weiß.
Freuen Sie sich auf einen Abend großer Gefühle, mitreißender Rhythmen und einer Show voller überraschungen, die nur aus derart virtuos improvisierter Musik erwachsen kann.
Weitere Informationen unter
www.caferoyal.de
Fr.22.01.2016
Fernambuk Jazz


20.00 Uhr
Eintritt Vvk 12,00 € zzgl. Vorverkaufsgebühr,
(Auch & Kneidl 04321/44064)
Abendkasse 14,00 €



Jan Clemens Moeller – Keyboards und Gesang
Klaus Rohwer – Tenorsaxofon und Sopransaxofon
Stefan Sielaff – Violoncello
Andris Zeiberts – Schlagzeug und Percussion

Mit Musik von Egberto Gismonti, Hector Villa-Lobos, Goran Bregovic bis hin zu Frank Zappa, Joni Mitchell und Cole Porter sowie Eigenkompositionen begeistern die vier Herren seit 2013 ihr jeweiliges Publikum in Live-Konzerten. Die instrumentale Besetzung mit Keybord, Saxofon, Violoncello (!) und Schlagzeug wird ergänzt durch den Gesang von Jan Clemens Moeller. Gestaltet das Saxofon die Melodienbögen, verbindet das zupfend oder streichend gespielte Cello den Jazz mit klassischen Elementen. Die lyrischen Passagen gestaltet das Sopransaxofon, häufig im mehrstimmigen Zusammenspiel mit Keyboard und Cello. Bei der Umsetzung der Jazzrockelemente mit ausgedehnteren Soli steht das Tenorsaxofon im Vordergrund.
Weitere Informationenen unter www.fernambuk.net

Fr. 12.02.2016
Carsten Langner
Aber...Live !

20.00 Uhr
Eintritt Vvk 12,00 € zzgl. Vorverkaufsgebühr,
(Auch & Kneidl 04321/44064)
Abendkasse 14,00 €

Ein Liedermacher in unprätentiöser Tradition von Altbarden wie Mey und Wader erzählt Geschichten aus dem Leben und über das Leben. Sie sind romantisch ohne ins Kitschige abzugleiten, verträumt, manchmal melancholisch, nicht selten satirisch und kommen ohne große Bühnenshow und tönende Begleitband aus. Langner verlässt sich allein auf seine kräftige, ausdrucksstarke Stimme und virtuose Gitarrenpickings. Politischere, aber keineswegs weniger poetische Töne schlägt Langner an, wenn er Lieder aus seinem neuen, zweiten Studioalbum Steh nicht im Goldnen Buch der Stadt singt, für das er Texte des niedersächsischen Dichters Manfred Hausin vertont hat. Langner gelingt es scheinbar spielerisch, in der Poesie stets auch die Melodie zu entdecken – ganz gleich, ob ein Text nun aus eigener oder Hausins Feder stammt. Auch darum bleiben seine Lieder im Kopf: weil ihre Melodien ermutigen, wo die Worte mahnen. Es sind Lieder, die von einer klaren Haltung zeugen – ganz ohne erhobenen Zeigefinger.
Weitere Informationen unter
www.Carsten-Langner.de

Fr. 11.03.2016
Coeur Balla
Vier Frauen, die die Leidenschaft zur Musik verbindet

20.00 Uhr
Eintritt Vvk 12,00 € zzgl. Vorverkaufsgebühr,
(Auch & Kneidl 04321/44064)
Abendkasse 14,00 €

Christiane Abdel-Salam - Saxofon
Dagmar Kappeller - Gesang und Percussion
Ute Marckmann - Akkordeon
Dagmar Volger - Bass

Feurige 7/8-Rhythmen vom Balkan, Gypsy-Musik, Orientalisches, aber auch stimmungsvolle finnische Walzer und eigene Kompositionen, passend zu der Instrumentierung arrangiert, bestehend aus Saxophon, Gesang und Percussion, Akkordeon und Kontrabass. Viele der gespielten Stücke sind tanzbar, doch man/frau darf auch einfach nur zuhören und -wie der Name sagt- das Herz tanzen lassen: CoeurBalla!
Weitere Informationen unter
www.coeurballa.de

Programmvorschau Winter 2016/2017

13.09.2016 Figurentheater Lille Kartofler
29.09.2016 Zed Mitchell & Band
22.10.2016 CATERVA MUSICA
04.11.2016 Sofia & Pantelis Tzovenos
09.12.2016 Acoustic Gentlemen
27.01.2017 GUITAVIO
04.02.2017 HarmoNovus
10.03.2017 Georg Schroeter & Marc Breitfelder




So kommen
Sie zu uns:

Karten-
reservierungen
unter der
Telefonnummer
04321 / 265 30 45
(zeitweise Anrufbeantworter)

Förderkreis Volkshaus Tungendorf • Kieler Straße 293a • 24536 Neumünster • Tel.: 04321 / 3 12 60
Bankverbindung Sparkasse Südholstein IBAN DE74 2305 1030 0000 5143 14